Angebote zu "Konzeption" (45 Treffer)

Kategorien

Shops

Mobile App Engineering (eBook, PDF)
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Apps sind allgegenwärtig und haben sich im privaten und geschäftlichen Umfeld weltweit durchgesetzt. Viele Unternehmen lassen mobile Apps entwickeln, um ihre Webanwendungen zu ergänzen, sie auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen oder auch um neue Geschäftsprozesse zu realisieren. Obwohl es sich prinzipiell um objektorientierte Softwareentwicklung handelt, weist die Mobile-App-Entwicklung spezifische Herausforderungen und signifikante Unterschiede zur Softwareentwicklung für Desktop- und Notebook-Computer auf. Dieses Lehrbuch beschreibt ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Entwicklung mobiler Apps. Anhand einer durchgehenden Beispiel-App wird detailliert und praxisnah erläutert, wie sämtliche Phasen des Softwarelebenszyklus mit geeigneten Methoden, Werkzeugen, Sprachen, Konzepten und Best Practices der Softwaretechnik durchgeführt werden können, um hochqualitative mobile Apps zu entwickeln. Im Einzelnen werden behandelt: - Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Apps - Requirements Engineering - Konzeption und Design mobiler Apps - Implementierung nativer Apps (Android, iOS) - Cross-Plattform-Entwicklung mit Xamarin, Apache Cordova/Ionic, React Native - Softwaretest und Testautomatisierung - Go Live einer mobilen App Am Ende jedes Kapitels findet der Leser hilfreiche Übungsaufgaben, durch die im Selbststudium überprüft werden kann, inwieweit das vermittelte Wissen rezipiert wurde und eigenständig angewendet werden kann. "Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Guy Vollmer mit dem vorliegenden Buch einen neuen, innovativen softwaretechnischen Ansatz vorstellt, mit dem sich Mobile-App-Entwicklungsprojekte nicht nur methodisch fundiert, sondern auch unter Zeit- und Kostenaspekten effizient und effektiv durchführen lassen." Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Volker Gruhn, Universität Duisburg-Essen

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Mobile App Engineering
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Apps sind allgegenwärtig und haben sich im privaten und geschäftlichen Umfeld weltweit durchgesetzt. Viele Unternehmen lassen mobile Apps entwickeln, um ihre Webanwendungen zu ergänzen, sie auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen oder auch um neue Geschäftsprozesse zu realisieren. Obwohl es sich prinzipiell um objektorientierte Softwareentwicklung handelt, weist die Mobile-App-Entwicklung spezifische Herausforderungen und signifikante Unterschiede zur Softwareentwicklung für Desktop- und Notebook-Computer auf.Dieses Lehrbuch beschreibt ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Entwicklung mobiler Apps. Anhand einer durchgehenden Beispiel-App wird detailliert und praxisnah erläutert, wie sämtliche Phasen des Softwarelebenszyklus mit geeigneten Methoden, Werkzeugen, Sprachen, Konzepten und Best Practices der Softwaretechnik durchgeführt werden können, um hochqualitative mobile Apps zu entwickeln. Im Einzelnen werden behandelt:- Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Apps- Requirements Engineering- Konzeption und Design mobiler Apps- Implementierung nativer Apps (Android, iOS)- Cross-Plattform-Entwicklung mit Xamarin, Apache Cordova/Ionic, React Native- Softwaretest und Testautomatisierung- Go Live einer mobilen AppAm Ende jedes Kapitels findet der Leser hilfreiche Übungsaufgaben, durch die im Selbststudium überprüft werden kann, inwieweit das vermittelte Wissen rezipiert wurde und eigenständig angewendet werden kann."Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Guy Vollmer mit dem vorliegenden Buch einen neuen, innovativen softwaretechnischen Ansatz vorstellt, mit dem sich Mobile-App-Entwicklungsprojekte nicht nur methodisch fundiert, sondern auch unter Zeit- und Kostenaspekten effizient und effektiv durchführen lassen."Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Volker Gruhn, Universität Duisburg-Essen

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Mobile App Engineering (eBook, PDF)
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Apps sind allgegenwärtig und haben sich im privaten und geschäftlichen Umfeld weltweit durchgesetzt. Viele Unternehmen lassen mobile Apps entwickeln, um ihre Webanwendungen zu ergänzen, sie auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen oder auch um neue Geschäftsprozesse zu realisieren. Obwohl es sich prinzipiell um objektorientierte Softwareentwicklung handelt, weist die Mobile-App-Entwicklung spezifische Herausforderungen und signifikante Unterschiede zur Softwareentwicklung für Desktop- und Notebook-Computer auf. Dieses Lehrbuch beschreibt ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Entwicklung mobiler Apps. Anhand einer durchgehenden Beispiel-App wird detailliert und praxisnah erläutert, wie sämtliche Phasen des Softwarelebenszyklus mit geeigneten Methoden, Werkzeugen, Sprachen, Konzepten und Best Practices der Softwaretechnik durchgeführt werden können, um hochqualitative mobile Apps zu entwickeln. Im Einzelnen werden behandelt: - Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Apps - Requirements Engineering - Konzeption und Design mobiler Apps - Implementierung nativer Apps (Android, iOS) - Cross-Plattform-Entwicklung mit Xamarin, Apache Cordova/Ionic, React Native - Softwaretest und Testautomatisierung - Go Live einer mobilen App Am Ende jedes Kapitels findet der Leser hilfreiche Übungsaufgaben, durch die im Selbststudium überprüft werden kann, inwieweit das vermittelte Wissen rezipiert wurde und eigenständig angewendet werden kann. "Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Guy Vollmer mit dem vorliegenden Buch einen neuen, innovativen softwaretechnischen Ansatz vorstellt, mit dem sich Mobile-App-Entwicklungsprojekte nicht nur methodisch fundiert, sondern auch unter Zeit- und Kostenaspekten effizient und effektiv durchführen lassen." Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Volker Gruhn, Universität Duisburg-Essen

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Demokratieverständnis und Populismusbewertung v...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: "Offensichtlich hängen Definition und Bewertung des Populismus in hohem Maße von der jeweiligen Konzeption der Demokratie ab, mit der die Kommentatoren und Wissenschaftler arbeiten." Diesen Zusammenhang konstatiert Münkler in seiner Betrachtung des Populismus. In der Populismusforschung findet man eine große Masse an Vorschlägen, was denn nun unter Populismus zu verstehen ist. Das liegt vor allem daran, dass Populismus bisher in unterschiedlichsten Arten und Weisen aufgetreten ist. Bei der Masse an verschiedenen Formen des Populismus klingt es nur logisch, dass es keine einheitliche Theorie des Populismus geben kann, die alle Formen berücksichtigt. An dieses Problem knüpft Münkler mit seiner These an, dass die unterschiedlichen Theorien des Populismus zustande kommen, weil die Autoren ein unterschiedliches Verständnis von Demokratie besitzen und auf Basis dessen Populismus unterschiedlich bewerten.Diese Arbeit setzt sich mit der Populismusbewertung und dem Demokratieverständnis des argentinischen politischen Theoretikers Ernesto Laclau auseinander. Die Personalie Laclau ist in diesem Kontext insofern relevant, dass er versuchte eben eine solche einheitliche Theorie des Populismus zu formulieren.Ziel dieser Arbeit ist es einen Überblick über die Problematik des Populismusbegriffs zu geben und die Populismusbewertung im Zusammenhang mit dem Demokratieverständnis von Laclau zu betrachten. Zu schauen ist, inwiefern Münkler mit seiner These auch den Fall Laclau beschreiben kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Mobile App Engineering
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Apps sind allgegenwärtig und haben sich im privaten und geschäftlichen Umfeld weltweit durchgesetzt. Viele Unternehmen lassen mobile Apps entwickeln, um ihre Webanwendungen zu ergänzen, sie auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen oder auch um neue Geschäftsprozesse zu realisieren. Obwohl es sich prinzipiell um objektorientierte Softwareentwicklung handelt, weist die Mobile-App-Entwicklung spezifische Herausforderungen und signifikante Unterschiede zur Softwareentwicklung für Desktop- und Notebook-Computer auf.Dieses Lehrbuch beschreibt ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Entwicklung mobiler Apps. Anhand einer durchgehenden Beispiel-App wird detailliert und praxisnah erläutert, wie sämtliche Phasen des Softwarelebenszyklus mit geeigneten Methoden, Werkzeugen, Sprachen, Konzepten und Best Practices der Softwaretechnik durchgeführt werden können, um hochqualitative mobile Apps zu entwickeln. Im Einzelnen werden behandelt:- Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Apps- Requirements Engineering- Konzeption und Design mobiler Apps- Implementierung nativer Apps (Android, iOS)- Cross-Plattform-Entwicklung mit Xamarin, Apache Cordova/Ionic, React Native- Softwaretest und Testautomatisierung- Go Live einer mobilen AppAm Ende jedes Kapitels findet der Leser hilfreiche Übungsaufgaben, durch die im Selbststudium überprüft werden kann, inwieweit das vermittelte Wissen rezipiert wurde und eigenständig angewendet werden kann."Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Guy Vollmer mit dem vorliegenden Buch einen neuen, innovativen softwaretechnischen Ansatz vorstellt, mit dem sich Mobile-App-Entwicklungsprojekte nicht nur methodisch fundiert, sondern auch unter Zeit- und Kostenaspekten effizient und effektiv durchführen lassen."Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Volker Gruhn, Universität Duisburg-Essen

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Potentiale von innerstädtischen Brachfläche...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verbrauch an Siedlungs- und Verkehrsflächen in Deutschland hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Als Ursache dafür gelten aber nicht eine wachsende Bevölkerungszahl, sondern der gestiegene Flächenkonsum pro Person sowie anhaltende Suburbanisierungstendenzen. In dieser Arbeit wird daher untersucht, welche Potentiale von innerstädtischen Brachflächen als Wohnstandorte ausgehen, um diesen Trends entgegensteuern zu können. Dazu werden in den ersten Kapiteln die theoretischen Grundlagen, welche die Rahmenbedingungen des Wohnwandels und der Wohnstandortwahl sowie die Eigenschaften von Brachflächen betreffen, ermittelt. Anschließend werden durch die Analyse der Beispiele Wohnpark Holland in Bochum, der Siedlung Tremonia in Dortmund, dem Innenhafen in Duisburg und der Siedlung Küppersbusch in Gelsenkirchen anhand verschiedener Themenblöcke Stärken und Schwächen der einzelnen Beispiele herausgestellt. Auf dieser Grundlage erfolgt abschließend die Konzeption von generellen Aussagen sowie von Handlungsempfehlungen, um die gewonnenen Erkenntnisse auf andere Projekte übertragbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Eine strukturationstheoretische Analyse der Kon...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Führung und Personal - Sonstiges, Note: 2,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Auffassung, dass Organisationen lernen können, ist bekannt und wird in unterschiedlichen Zusammenhängen, aus verschiedenen Perspektiven und mit diversen Schwerpunkten immer wieder aufgegriffen. Peter M. Senge ist den Vertretern der eklektischen Perspektive organisationalen Lernens zuzuordnen. Sein Buch "Die Fünfte Disziplin" stellt einen außergewöhnlichen Beitrag dar. Die Kernidee des organisationalen Lernens wird von Senge plausibel herausgearbeitet und anhand von authentischen Geschichten und Beispielen, die in Zusammenarbeit mit einigen Firmen entstanden sind, veranschaulicht. Der Erfolg und große Einfluss dieses Werkes auf die Unternehmensführung führten dazu, dass es breit rezitiert und infolgedessen als Standardwerk für Praktiker und Theoretiker gleichermaßen gilt. Die vorliegende Arbeit legt eine strukturationstheoretische Beschreibung, Erklärung und Rekonstruktion der lernenden Organisation nach Senge als spezifisches Problem zugrunde. Eine theoretisch fundierte Analyse und Erklärung des Phänomens "organisationales Lernen" wird mit Hilfe der integrierenden Sozialtheorie von Anthony Giddens vorgenommen. Die Strukturationstheorie ist eine grundlegende Theorie des Sozialen, die zwischen den Standpunkten, welche zum einen soziale Systeme und zum anderen das Individuum hervorheben, zu vermitteln versucht. Das Ziel der Erkenntnisgewinnung ist es, einen Mehrwert der Wissensgenerierung zu schaffen, der durch eine Rekonstruktion der Konzeption nach Senge mit Hilfe der Strukturationstheorie erbracht werden soll. Die Relevanz des Themas wird darin gesehen, dass das organisationale Lernen als Wettbewerbsvorteil der Zukunft gilt und die Strukturationstheorie im Rahmen der Organisations- und Managementforschung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Da es bis dato keine Arbeit gegeben hat, die mit der vorliegenden zu vergleichen ist, liegt es nahe, diese beiden Elemente zu verknüpfen und sich mit dem Thema intensiv zu befassen. Zunächst wird Die Fünfte Disziplin zusammengefasst und den Bedürfnissen dieser Arbeit angepasst, ohne den Charakter zu ändern. Darauf folgend wird die Strukturationstheorie vorgestellt und erläutert, um anschließend in Form von Denkfiguren ein Modell zu entwickeln, durch das die einzelnen Komponenten der Fünften Disziplin "gefiltert" werden. Eine kritische Beurteilung und Auswertung soll abschließend zeigen, was eine strukturationstheoretische Analyse der Konzeption Senges und die Konzeption als solche bringt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation am Beispiel der j...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,4, Universität Duisburg-Essen, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der frühere Botschafter der Republik Italien, Prof. Dr. Luigi Ferraris, hat in einer seiner zahlreichen Reden 1996 gesagt:"Italien und Deutschland: ein ewiges Problem des Geistes, des Herzens, der Vernunft, der Geschichte. Schwärmerei und Bewunderung, Reiselust und Neugier, Vergangenheit und Gegenwart vermengen sich jedes Mal, wenn die Beziehungen zwischen Italien und Deutschland, zwischen zwei Kulturräumen, die sich seit zweitausend Jahren gegenüber stehen, beschrieben werden: Oft Freunde, manchmal Feinde, fand zwischen beiden Ländern stets ein unaufhaltsamer Austausch von Gedanken, von Empfindlichkeiten und Taten statt".Anhand der Belege der hierfür nachgeschlagenen spezifischen Literatur ist nur noch spezifizierend hinzuzufügen, dass die kulturellen Beziehungen zwischen Italien und Deutschland - bereits seit dem späten Mittelalter und der Renaissance selbstverständlich und nicht selten mit "romantischen Reminiszenzen" ausgeschmückt - von der Auffassung getragen werden, dass eine Reise nach Italien von hohem erzieherischen Wert sein muss. Die Künstlerreise, die in den letzten Jahrzehnten des 17. Jh. als Kavalierstour bei den Reisemodellen zur Dominante wird, geht schon bei Goethe in die Bildungsreise über.Im 19. Jh. findet dann die sogenannte wissenschaftliche Reise ihren Schwerpunkt. Einer der bedeutendsten Vertreter dieser besonderen Reisetypologie ist mit Sicherheit Jacob Burckhardt.Im 20. Jahrhundert wird schließlich die wissenschaftliche Reise ihrerseits von einer anderen bis heute gültigen Konzeption der Reise allmählich abgelöst, die die Forscher als moderne Erholungs- und Sightseeingreise definieren.Die meisten mir bekannten Publikationen über Italien als "Reiseland" spiegeln solche Gedanken wider und verstärken

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
André Gide und der Kommunismus
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Publikation eines Teils seiner Tagebücher legt André Gide 1932 - im Alter von 62 Jahren - ein leidenschaftliches Credo zum Kommunismus ab und macht sich fortan unter dem Banner des Antifaschismus zusammen mit anderen Intellektuellen zum engagierten Verteidiger der Sowjetunion und der auf ihrem Boden entstehenden kommunistischen Gesellschaft. In ihr sieht Gide eine "patrie idéale", welche nach seiner Auffassung, der französischen Gesellschaft diametral gegenüber steht und in der er das Heil und die Zukunft der Menschheit sieht. Im Juni 1936 bricht Gide zu einer zweimonatigen Reise in die Sowjetunion auf, von welcher er enttäuscht und ernüchtert zurückkehrt. Konfrontiert mit einer sowjetischen Realität, die er in diesem Maße nicht für möglich gehalten hätte, wendet sich Gide vom sowjetischen Kommunismus ab und wird sein einstiges Utopia auf eine Ebene mit Hitler-Deutschland stellen. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Intellektuellen, welche in dieser Zeit ähnliche oder gleiche Erfahrungen machen, veröffentlicht Gide seine persönlichen Erkenntnisse. Mit der Publikation von "Retour de l'U.R.S.S." im selben Jahr seiner Reise, sowie dem knapp ein Jahr darauf folgenden "Retouches à mon Retour de l'U.R.S.S." bricht Gide mit dem Kommunismus und macht sich unwiderruflich zum Renegaten der fortan von kommunistischer Seite aus geächtet wird. Einer der bedeutendsten Größen der französischen Literatur - der zugleich einer der prestigeträchtigsten Intellektuellen der Volkfront ist - vergreift sich am Kommunismus, und dies zu einem Zeitpunkt, da die Euphorie der ersten Stunde noch andauert, da der Faschismus immer weiter auf dem Vormarsch ist, und zudem der Bürgerkrieg in Spanien seinen Anfang nimmt.Wie ist zu erklären, dass Gide - als gläubiger Christ mit bürgerlicher Herkunft - sich innerhalb nur weniger Jahre voller Überzeugung einem atheistischen und klassenlosen politischen System zuwendet, um sich alsbald wieder von ihm zu distanzieren? Gegenstand dieser Arbeit bildet damit die Analyse des Prozesses von Hin- und Abwendung Gides zum bzw. vom Kommunismus in den Jahren 1931 bis 1937. Ziel der Arbeit soll letztendlich sein, die für Gide erfahrene Diskrepanz zwischen imaginärer Wunschgesellschaft und seiner Wahrnehmung der sowjetischen Realität transparent zu machen, um ein klares Bild der Gideschen Konzeption des Kommunismus zu erhalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot