Angebote zu "Potter" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Rassismus in Harry Potter. Wie in einer Zauberw...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Literatur in Einzelmedien, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht die Themen Rassismus und Rassenideologien in "Harry Potter". Rassistische Ansichten sind nämlich in der gesamten Reihe zu finden, indem dort zum Beispiel immer wieder eine Unterscheidung der Figuren anhand ihrer magischen Fähigkeiten beziehungsweise ihres Blutes getroffen wird. In "Der Stein der Weisen" wird bereits bei der ersten Begegnung zwischen Harry und Draco Malfoy die Ablehnung letzterer Figur gegenüber allen nichtreinblütigen Zauberern zum Ausdruck gebracht. In "Die Kammer des Schreckens" wird dieser Hass konkret auf Hermine übertragen, als diese aufgrund ihrer nichtmagischen Eltern als "dreckiges kleines Schlammblut" bezeichnet wird. Und in "Die Heiligtümer des Todes" ist mit der "Registrierungskommission für Muggelstämmige" gar eine Behörde eingebracht, die sich mit der Erfassung und Exklusion nichtreinblütiger Zauberer befasst.Diese Arbeit soll sich mit ebendieser Absicht beschäftigen beziehungsweise deren genauere Struktur erläutern und versuchen, eine womöglich weitere Leserbotschaft zu offenbaren. Hierzu wird in erster Linie die Gestaltung der Rassenideologie des Dritten Reiches, sprich die Vorstellung des arischen Führermenschen, mit der Zeichnung des fiktiven Pendants, also der Präsentation des reinblütigen Zauberers, verglichen. Da Erläuterungen bezüglich des Rassismusbegriffes und -konzeptes, deren genereller Aufgriff im Dritten Reich sowie bedeutsame geschichtliche Aspekte für das Verständnis des gesamten Themas allerdings unumgänglich sind, werden diese vorgeschoben und den ersten Teil der Arbeit ausmachen. Für den zweiten Teil ist die eigentliche Analyse des Werkes vorgesehen, wobei der Aufgriff der rassenideologischen Elemente des Nationalsozialismus sowie dessen Geschichte ebenso Beachtung finden sollen wie weitere rassistische Ideologien.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Rassismus in Harry Potter. Wie in einer Zauberw...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Literatur in Einzelmedien, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht die Themen Rassismus und Rassenideologien in "Harry Potter". Rassistische Ansichten sind nämlich in der gesamten Reihe zu finden, indem dort zum Beispiel immer wieder eine Unterscheidung der Figuren anhand ihrer magischen Fähigkeiten beziehungsweise ihres Blutes getroffen wird. In "Der Stein der Weisen" wird bereits bei der ersten Begegnung zwischen Harry und Draco Malfoy die Ablehnung letzterer Figur gegenüber allen nichtreinblütigen Zauberern zum Ausdruck gebracht. In "Die Kammer des Schreckens" wird dieser Hass konkret auf Hermine übertragen, als diese aufgrund ihrer nichtmagischen Eltern als "dreckiges kleines Schlammblut" bezeichnet wird. Und in "Die Heiligtümer des Todes" ist mit der "Registrierungskommission für Muggelstämmige" gar eine Behörde eingebracht, die sich mit der Erfassung und Exklusion nichtreinblütiger Zauberer befasst.Diese Arbeit soll sich mit ebendieser Absicht beschäftigen beziehungsweise deren genauere Struktur erläutern und versuchen, eine womöglich weitere Leserbotschaft zu offenbaren. Hierzu wird in erster Linie die Gestaltung der Rassenideologie des Dritten Reiches, sprich die Vorstellung des arischen Führermenschen, mit der Zeichnung des fiktiven Pendants, also der Präsentation des reinblütigen Zauberers, verglichen. Da Erläuterungen bezüglich des Rassismusbegriffes und -konzeptes, deren genereller Aufgriff im Dritten Reich sowie bedeutsame geschichtliche Aspekte für das Verständnis des gesamten Themas allerdings unumgänglich sind, werden diese vorgeschoben und den ersten Teil der Arbeit ausmachen. Für den zweiten Teil ist die eigentliche Analyse des Werkes vorgesehen, wobei der Aufgriff der rassenideologischen Elemente des Nationalsozialismus sowie dessen Geschichte ebenso Beachtung finden sollen wie weitere rassistische Ideologien.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Harry Potter and the stereotypes of gender. Soc...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examination Thesis from the year 2017 in the subject Gender Studies, grade: 2,0, University of Duisburg-Essen (Anglistik), language: English, abstract: In this thesis I want to show that the social injustices present in the magical world of Harry Potter mirror our own society's problems. Furthermore, it will be shown that these injustices are not only part of the wizarding world, but that Rowling uses her books to suggest how to overcome these problems. This hypothesis will be discussed with the help of two examples of oppression: the oppression of women and the subjugation of magical creatures.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot